Ausbildung – Weiterbildung – Fortbildung

Was ist eine zahnmedizinische Fachangestellte?

Die Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten dauert 3 Jahre und findet in der Regel in einer zahnärztlichen Praxis statt. Dabei können häufig lediglich Grundkenntnisse der Kieferorthopädie vermittelt werden. Für die Tätigkeit in einer kieferorthopädischen Praxis ist aber Spezialwissen gefragt.

Was ist eine zahnmedizinische Kieferorthopädieassistentin?

Nach mindestens einjähriger Tätigkeit in einer kieferorthopädischen Praxis kann eine Weiterbildung zur zahnmedizinischen Kieferorthopädieassistentin erfolgen, die inhaltlich auf die Anforderungen einer kieferorthopädischen Praxis abgestimmt ist. Dabei können zahlreiche Aufgaben des kieferorthopädischen Fachgebietes am Patienten zuverlässig ausgeführt werden.

Fortbildung

Natürlich unterliegen Vertragszahnärzte auch der Pflicht zur fachlichen Fortbildung (§ 95 Sozialgesetzbuch V), die auch alle 5 Jahre nachzuweisen ist. Fortbildung ist aber mehr. Durch kontinuierliche Fortbildung erweitern wir seit Jahren unser Leistungsspektrum und verbessern die Ergebnisqualität der Behandlungen. Seit dem Jahr 1993 habe ich 290 Fortbildungen (Stand 30.06.2018) wahrgenommen, die viele Arbeitsabläufe verbessert haben. Auch meine Mitarbeiterinnen versuche ich im Interesse der Patienten durch Fortbildungen an die sich immer weiter verändernden Anforderungen zu orientieren.

Menü